WannaCry – Krypto-Trojaner

Weltweite Cyber-Sicherheitsvorfälle durch Ransomware

 

Medien berichten Weltweit über Sicherheitsvorfälle durch „Cyber-Angriffen“. Auch deutsche Institutionen sind betroffen. Auslöser ist die Ransomware „WannaCry“.

Es handelt sich bei dem „WannaCry“ um einen Krypto-Trojaner, der Daten auf den betroffenen Rechnern verschlüsselt. Erst durch die Zahlung eines „Schutzgeldes“ soll der betroffene Nutzer einen Code für die Entschlüsselung erhalten. Ob die „Entschlüsselung“ anschließend auch wirklich funktioniert und ob der Trojaner anschließend nicht wieder neu verschlüsselt, ist aktuell nicht bekannt. Wir empfehlen so oder so der Zahlung nicht nachzukommen.

Weltweit sollen über 100.000 Systeme betroffen sein. Tendenz steigend.

Die aktuellen Angriffe zeigen mal wieder, wie verwundbar die IT ist. Letztes Jahr war es der „Locky“ der vielen Unternehmen ernste Probleme gebracht hat – dies ist ein erneuter Weckruf für Unternehmen, IT-Sicherheit endlich ernst zu nehmen und nachhaltige Schutzmaßnahmen zu ergreifen.

Die aktuelle Schwachstelle ist seit Monaten bekannt, entsprechende Sicherheitsupdates stehen schon länger zur Verfügung. Es wird sich in den Unternehmen einfach zu wenig um das Thema „IT-Sicherheit“ gekümmert. Dabei ist es ganz einfach seine Systeme auf dem neusten Update-Stand zu halten:

Wir (PCD systems) bieten unseren Kunden für alle Systeme („Server und Computer“) ein automatisiertes Patchmanagement an. Dazu haben wir im April dieses Jahres einen BLOG veröffentlicht, der genau dieses Thema aufgreift:  https://www.pcd-systems.de/blog/betreutes-patchen/

Des Weiteren ist es für alle Unternehmen wichtig, die richtige Backup-Strategie einzusetzen. Ein einfaches „Backup“ wird in so einem Verschlüsselungsfall nicht helfen.

Wir können jedem Unternehmen nur anraten die IT-Systeme (Firewall, Antivirus, NAS-Systeme, Server, Computer, Notebooks ….) stetig auf den neuesten Stand zu halten! Es stellt sich nicht die Frage ob Sie sich in Zukunft einen der bösartigen Trojaner einfangen – sondern es stellt sich die Frage „Wann“.

 

Sprechen Sie uns an – wir zeigen Ihnen wie einfach es ist, seine IT auf den neusten Stand zu halten und wie Sie sich mit der richtigen Backup-Strategie im Notfall behelfen können. Das Ganze weitestgehend automatisiert und kostengünstig. Ihr Ansprechpartner für IT-Sicherheitslösungen: Siegfried Lambertz, (0221) 4744168-33, s.lambertz@pcd-systems.de

 

Weiterführende Links zu diesem Thema finden Sie hier:

Betreutes Patchen: https://www.pcd-systems.de/blog/betreutes-patchen/

IT-Sicherheit: https://www.pcd-systems.de/it-sicherheit/

IT-Awareness: https://www.pcd-systems.de/awareness/

Firewall und Antivirus: https://www.pcd-systems.de/firewall-und-antivirus/

Datensicherung: https://www.pcd-systems.de/datensicherung/

 

Externe – Links:

Spiegel.de: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/wannacry-attacke-fakten-zum-globalen-cyber-angriff-a-1147523.html

Heise.de: https://www.heise.de/newsticker/meldung/WannaCry-Was-wir-bisher-ueber-die-Ransomware-Attacke-wissen-3713502.html

Zeit Online: http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2017-05/wannacry-ransomware-attacke-hackerangriff-it-deutsche-bahn

 


PCD systems | IT-Dienstleistungen
Inhaber Siegfried Lambertz
Lindenthalgürtel 103 – 50935 Köln Lindenthal
Telefon (0221) 4744168-0
Kontakt-Link: https://www.pcd-systems.de/kontakt/
Öffnungszeiten: https://www.pcd-systems.de/oeffnungszeiten/

Facebook: https://www.facebook.com/pcdsystems/
Xing: https://www.xing.com/profile/Siegfried_Lambertz/
LinkeIn: https://www.linkedin.com/in/siegfriedlambertz


Wir verwenden Cookies um unsere Website optimal für Sie zu gestalten. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen